Weiterbildungswochenende für Notfall- und Traumatherapie

Am Wochenende 12., 13. Und 14. Mai hat das erste Weiterbildungswochenende für Notfall- und Traumatherapie in Karlsruhe stattgefunden. Meine Frau und ich haben mit vier Kollegen (Lukas Mall, Bernd Ruf, Christian Schopper und Kristina Wojtanowski) das internationale Institut für Notfall- und Traumapädagogik (www.iintp.info) gegründet. Eine über 10 Wochenenden gehende berufsbegleitende Weiterbildung hat nun begonnen mit einer Gruppe von 19 Teilnehmern.

Es war ein guter Start, nicht nur wegen des wunderbaren Wetters, sondern die Gruppe ist toll, auch die Arbeit war intensiv und gut.

Wir treffen uns in Karlsruhe, im Parzival-Schulzentrum, da wir dort die Räume mietfrei nutzen können, aber auch, weil es eine Schule ist, in der Kinder unterrichtet werden, die nirgendwo sonst noch eine Chance haben, meist auch schwer traumatisiert sind und daher am Ort viel Erfahrung mit der Problematik vorliegt. Bernd Ruf, einer unserer Gründungsmitglieder ist dort als Schulleiter tätig, er hat die Notfallpädagogikabteilung innerhalb der Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners gegründet und auf seine Initiative gehen die Auslandseinsätze zurück, an denen wir, meine Frau sehr oft, ich selten, teilnehmen.

Die Gründungsphase war schwierig und langwierig. Aber nun hat es begonnen! Und das ist gut!

Schauen Sie sich unsere Homepage an.

Nebenbei: die Texte und Aufsätze sind von mir, insofern gehören sie eigentlich auch ein bisschen auf diese Seite…

(Nur nebenbei: bald werden wir als gemeinnützige Bildungseinrichtung anerkannt sein und dürfen Spenden entgegennehmen…).

Eine Antwort auf „Weiterbildungswochenende für Notfall- und Traumatherapie“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.